Mein erster Thingiverse Upload: Rackmount für Intel NUC

Sämtliche Hardware bei mir zu Hause betreibe ich der Sauberkeit und natürlich der einfacheren Strukturierbarkeit und Wartungsfähigkeit halber in einem kleinen Rack auf meinem Basteltisch. In diesem Rack habe ich derzeit ein kleines 2-Bay Synology NAS, einen Supermicro 1-HE Server, mehrere Raspberry Pi, einen Cisco 24 Port managed Switch und auch den NUC untergebracht. Desweiteren befinden sich hier auch einige Home Automation Bridges für OpenHAB. Das Rack selbst verfügt momentan noch nicht über eine eigene Kühlung. Allerdings werde ich wohl für den kommenden Sommer ein paar große, aber dennoch leise Lüfter anbringen.

Die Anordnung von nicht-19-Zoll Hardware gestaltet sich für gewöhnlich schwierig. Was ich beim NAS noch hingenommen habe – dieses liegt einfach auf dem Bauch, unten im Rack, konnte ich für den NUC und die Raspberrys nicht einfach akzeptieren. Da ich seit ein paar Monaten nun einen 3D Drucker habe, habe ich mich hier einmal auf Thingiverse umgesehen und auch eine schöne Lösung gefunden. Das Projekt von Krapozok setzt eine 2HE Organisationsschiene aus dem Musikbereich ein, um für Raspberry Pi Platinen aller Art eine ideale Einschraubmöglichkeit zu bieten. Allerdings nicht für einen NUC. Kurzerhand habe ich mir ein Modul für diesen Zweck dann selbst in Fusion 360 designed und ausgedruckt. Hierfür habe ich schwarzes PLA Filament der Firma Sunlu verwendet. Welches das im Endeffekt ist, ist aber euch überlassen. Ich habe hier allerdings gute Erfahrungen machen können und kaufe eigentlich nur noch die Filamente von Sunlu.

Ich habe meinen Remix von Krapozoks Projekt natürlich ebenfalls auf Thingi hochgeladen. Ihr könnt euch die Dateien direkt hier herunterladen: Klick

Entschuldigt das auf den Bildern noch sehr unaufgeräumte Rack. Hier fehlten noch eine ordentliche Kabelführung, Blenden und der Supermicro Server. Mittlerweile sieht das alles etwas anders aus. 🙂